All­ge­mei­ne Ge­schäfts- und Lie­fer­be­din­gun­gen

MINDFAB GmbH – ein Schwes­ter­un­ter­neh­men der CAD­dent GmbH

Stand 04/2022

§ 1 Gel­tungs­um­fang

Die nach­ste­hen­den Lie­fe­rungs- und Zah­lungs­be­din­gun­gen gel­ten zwi­schen Un­ter­neh­men, ju­ris­ti­schen Per­so­nen und der MINDFAB GmbH. Ent­ge­gen­ste­hen­de oder ab­wei­chen­de Be­din­gun­gen des Be­stel­lers er­ken­nen wir nur an, wenn wir ausdrücklich schrift­lich der Gel­tung zu­stim­men.

§ 2 An­ge­bot und Auf­trags­be­stä­ti­gung

Alle An­ge­bo­te der MINDFAB GmbH sind frei­blei­bend. Die im An­ge­bot / der Preis­lis­te (sie­he Home­page / On­line­shop) ge­nann­ten Prei­se blei­ben unverändert.

§ 3 Prei­se und Zah­lung

  1. So­fern nichts Ge­gen­tei­li­ges schrift­lich ver­ein­bart wird, er­folgt die Be­rech­nung der Leis­tun­gen und Pro­duk­te zu der am Tag der Be­stel­lung gültigen Preis­lis­te zuzüglich ak­tu­el­ler Ver­sand­kos­ten und Mehr­wert­steu­er in je­weils gültiger Höhe.
  2. Bei Lie­fe­run­gen ins europäische Aus­land und bei Vor­han­den­sein ei­ner gültigen Um­satz­steu­er Iden­ti­fi­ka­ti­ons­num­mer wird die Ware um­satz­steu­er­frei ge­lie­fert (steu­er­freie in­ner­ge­mein­schaft­li­che Lie­fe­run­gen). In Ländern au­ßer­halb der EU sind die Zollgebühren und even­tu­el­le sons­ti­ge ge­setz­li­che Ab­ga­ben vom Kun­den (Empfänger) zu zah­len.
  3. Im Ein­zel­fall kann mit Kun­den auch Lie­fe­rung nur ge­gen Vor­aus­kas­se ver­ein­bart wer­den.
  4. Bank­spe­sen ge­hen zu Las­ten des Kun­den.

Ma­te­ri­al­rech­nun­gen sind ge­ne­rell nach Er­halt so­fort ohne je­den Ab­zug zur Zah­lung fällig. Zah­lungs­be­din­gung Po­lier­ma­schi­nen, Er­satz und Ver­brauchs­ma­te­ria­li­en:

  • 100 % bei Er­halt der Auftragsbestätigung bzw. ver­bind­li­chen Be­stel­lung des Ma­schi­nen­sys­tems in­ner­halb von 5 Ta­gen
  • Ver­brauchs­ma­te­ria­li­en und Er­satz­tei­le Vor­kas­se 100 %. Der Kun­de stimmt zu, dass alle Rech­nun­gen und Lie­fer­schei­ne in elek­tro­ni­scher Form übermittelt wer­den. Ab­wei­chend dazu ist es der MINDFAB GmbH vor­be­hal­ten, eine Gebühr für die Übersendung in Pa­pier­form zu be­rech­nen.

§ 4 Ei­gen­tums­vor­be­halt

  1. Die MINDFAB GmbH behält sich das Ei­gen­tum an dem Lie­fer­ge­gen­stand bis zum Ein­gang al­ler Zah­lun­gen aus dem Kauf­ver­trag vor. Dies gilt auch für alle zukünftigen Lie­fe­run­gen, auch wenn wir uns nicht stets ausdrücklich hier­auf be­ru­fen. Wir sind be­rech­tigt, die Kauf­sa­che zurückzunehmen, wenn der Kun­de sich ver­trags­wid­rig verhält.
  2. Der Kun­de ist ver­pflich­tet, so­lan­ge das Ei­gen­tum noch nicht auf ihn übergegangen ist, die Kauf­sa­che pfleg­lich zu be­han­deln. Ins­be­son­de­re ist er ver­pflich­tet bei den Po­lier­ma­schi­nen, die­se auf ei­ge­ne Kos­ten ge­gen Diebstahl‑, Feu­er- und Wasserschäden aus­rei­chend zum Neu­wert zu ver­si­chern.
  3. Bei Ver­zug des Kun­den mit der Zah­lung des Kauf­prei­ses ist die MINDFAB GmbH zur vorläufigen Rücknahme des Lie­fer­ge­gen­stan­des be­rech­tigt und der Kun­de zur Her­aus­ga­be ver­pflich­tet.

§ 5 Haf­tung und Ge­währ­leis­tung

Der Kun­de hat die Leis­tun­gen und Pro­duk­te unverzüglich nach Er­halt auf Rich­tig­keit und Vollständigkeit zu un­ter­su­chen. Et­wai­ge Rügen sind der MINDFAB GmbH unverzüglich in Schrift­form an­zu­zei­gen.

Mängelansprüche verjähren in 12 Mo­na­ten nach er­folg­ter Ab­lie­fe­rung der von uns ge­lie­fer­ten Ware bei un­se­rem Be­stel­ler. Die­se Verjährungsfrist gilt auch für sämtliche Schadensersatzansprüche, die mit dem Man­gel in Zu­sam­men­hang ste­hen.

§ 6 Ver­sand / Lie­fe­rung und Ge­fahr­über­gang

  1. Die MINDFAB GmbH ver­sen­det Pro­duk­te durch ein ausgewähltes Lo­gis­tik­un­ter­neh­men und ist be­rech­tigt,
  2. in zu­mut­ba­rem Maße Teil­lie­fe­run­gen vor­zu­neh­men. Die an­ge­ge­be­nen Lie­fer­fris­ten sind un­ver­bind­lich, so­weit eine Frist nicht schrift­lich als ver­bind­lich ver­ein­bart wird.
  3. Die Lie­fe­run­gen er­fol­gen auf Ri­si­ko und Kos­ten des Kun­den ab La­ger. Die tatsächlichen Ver­pa­ckungs- und Fracht­kos­ten wer­den dem Kun­den (Empfänger) in Rech­nung ge­stellt.
  4. Stimmt die MINDFAB GmbH ei­nem gewünschten Um­tausch zu auf dem kein Rechts­an­spruch be­steht, ist die MINDFAB GmbH be­rech­tigt die ge­sam­ten dar­aus ent­ste­hen­den Kos­ten ge­son­dert in Rech­nung zu stel­len.

§ 7 Lie­fer­zei­ten

Die Re­gel­lie­fer­zeit für La­ger­wa­re (aus­schließ­lich Ver­brauchs­ma­te­ria­li­en) beträgt 2 Tage. Ist die Ware bei Be­stel­lung nicht vorrätig, wer­den wir die Ware unverzüglich be­stel­len, den Kun­den unverzüglich in­for­mie­ren und den vor­aus­sicht­li­chen Lie­fer­ter­min mit­tei­len.

§ 8 Ge­spei­cher­te Da­ten

Per­so­nen und fir­men­be­zo­ge­ne Da­ten der Kun­den wer­den über EDV ge­spei­chert und ver­ar­bei­tet. Hier wei­sen wir Sie auf un­se­re Da­ten­schutz­er­klä­rung auf der Home­page hin.

§ 9 Ge­richts­stand

Al­lei­ni­ger Ge­richts­stand ist bei al­len aus dem Vertragsverhältnis mit­tel­bar oder un­mit­tel­bar sich er­ge­ben­den Strei­tig­kei­ten un­se­res Haupt­sit­zes in Augs­burg.

§ 10 Schluss­be­stim­mun­gen

Auch bei Lie­fe­run­gen ins Aus­land gilt aus­schließ­lich deut­sches Recht. Die Gültigkeit des UN-Kauf­rechts (CISG) wird ab­ge­dun­gen. Bei Ex­port un­se­rer Wa­ren durch un­se­re Kun­den / Ab­neh­mer in Ge­bie­te au­ßer­halb der Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land übernehmen wir kei­ne Haf­tung, falls durch un­se­re Er­zeug­nis­se Schutz­rech­te Drit­ter ver­letzt wer­den. Soll­ten sich Be­stim­mun­gen die­ser All­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen als ungültig er­wei­sen, so berührt das die Gültigkeit der übrigen Be­stim­mun­gen nicht. Änderungen und Ergänzungen die­ser All­ge­mei­nen Geschäftsbedingungen bedürfen der Schrift­form.